Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

logo-text

31.08-01.09.2018 Berlin/Maifeld

Fan auf Facebook werden und tolle Preise gewinnen!

Das Mitbringen von Klappstühlen, Hockern, Stativen, Kinderwagen, Selfiesticks, sperrigen Gegenständen etc. ist aufgrund von behördlichen Auflagen nicht gestattet!
Wir empfehlen die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, da die Anzahl der Parkplätze begrenzt ist.




Countdown
abgelaufen
twittertwitter

Pressebereich

Liebe Pressevertreter,

herzlich willkommen in unserem Pressebereich. Für Rückfragen zur Pyronale, Interview-Anfragen und Pressekarten stehen wir Ihnen natürlich gern zur Verfügung.

Pressekontakt

Franziska Baumann

Tel.: +49 - 30 - 31 57 54 -15

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Höchauflösendes Bildmaterial zur Pyronale steht hier zum Download bereit und kann zu redaktionellen Zwecken unter Nennung des Copyright honorarfrei verwendet werden. Die Pressemappe kann hier heruntergeladen werden. Die aktuelle Pressemitteilung finden Sie weiter unten.

Sie möchten bei der Pyronale dabei sein und über unser Event berichten oder Foto- und Filmaufnahmen tätigen? Dann akkreditieren Sie sich bitte bei uns, indem Sie eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. schicken.

Während der Veranstaltungszeit befindet sich der Pressecounter (beschriftet mit Presse) auf dem Veranstaltungsgelände, Coubertinplatz - vor dem Eingang Südtor rechts neben der Kasse (weitere Informationen zur Anreise finden Sie hier).

 



PRESSEMITTEILUNG VOM 9. August 2018

Pyronale 2018: Veranstalter dankt Fans mit Show der Publikumslieblinge

Berlin, 9. August 2018 --- Bei der heutigen Pressekonferenz im Regent Berlin stellten Geschäftsführer Mario Hempel und der Künstlerische Direktor der Pyronale, Gerhard Kämpfe, das Konzept und die sechs Teams für den diesjährigen Wettbewerb vor. Die Pyronale 2018 ist eine Show der Publikumslieblinge. Der Veranstalter schickt die Zuschauerfavoriten der Vorjahre gegeneinander ins Rennen und bedankt sich so bei seinen Besuchern. Das Feuerwerk-World-Championat findet vom 31. August bis 1. September 2018 auf dem Maifeld am Olympiastadion Berlin statt.

Super Power (Polen), Martarello Group (Italien), Potsdamer Feuerwerk (Deutschland), Heron Fireworks (Niederlande), Orion Art (Russland) und Apogée (Kanada) - das sind die Kandidaten des diesjährigen Feuerwerk-World-Championats. Diese sechs Weltklasse-Teams haben eines gemeinsam: die Auszeichnung als Pyronale-Tagessieger. Dieser Titel wird den Teilnehmern ausschließlich vom Publikum verliehen. Zum Dank für die fortwährende Treue seines Stammpublikums inszeniert der Veranstalter am 31. August und 1. September 2018 erstmals in der Geschichte des renommierten Wettbewerbs ein Schaulaufen der Zuschauerlieblinge.

Wir haben uns einfach gefragt, was wir unseren Gästen nach 13 Jahren zurückgeben können. Wir fanden, es wäre eine schöne Geste, wenn das Publikum seine Sieger, seine Top-Teams zu sehen bekommt. Deshalb schicken wir in diesem Jahr die Zuschauerfavoriten ins Rennen und sagen danke. Ich denke, das Publikum freut sich darauf, die von ihnen gewählten Sieger wiederzusehen“, so erläuterte Geschäftsführer Mario Hempel, der die Pyronale 2006 gemeinsam mit seinem Partner Gerhard Kämpfe ins Leben rief, das diesjährige Konzept.

Pro Wettbewerbstag präsentieren jeweils drei Teams ihre Choreographie, bestehend aus einem Pflichtteil und einer Kür. Die Teams aus Polen, Italien und Deutschland eröffnen das weltweit einmalige Spektakel, die Niederlande, Russland und Kanada wetteifern am zweiten Veranstaltungstag um den begehrten Pyronale-Pokal, der von Designerin Jette Joop entworfen wurde.

Rudolf Schenker, Gitarrist der Scorpions und Jurymitglied der ersten Stunde, ist auch nach 13 Jahren noch immer mit Freude ein Teil des Teams. Vor allem die Synergie aus Feuerwerk und Musik macht für ihn den großen Reiz der Veranstaltung aus. „Das ist ein Event, das seinesgleichen sucht. Deswegen nehme ich mir jedes Mal die Zeit und freue mich darauf wie ein kleines Kind“, sagte die Rocklegende den anwesenden Journalisten.

Nach dem großen Zuspruch, den die Neuerung aus dem letzten Jahr fand, hat Musikproduzent Steve Last auch 2018 wieder eine Rock-/Pop-Hymne für den Pflichtteil komponiert. Sie trägt den Titel „Chasing Stars“. Für die Kür setzen die Teams anschließend 10 Minuten lang selbst gewählte, populäre Werke klassischer Komponisten in Szene.

Mit der Pyronale hat sich in Berlin ein Wettbewerb von internationaler Größe etabliert, der in Fachkreisen ein hohes Ansehen genießt. Markus Katterle, Geschäftsführer der Firma FLASH ART, Mitglied der Fachjury und ein absoluter Kenner der Szene verriet im Rahmen der Teamvorstellung, dass die Teilnahme bei der Pyronale für Apogée sogar der Startschuß für deren große Karriere war.

Experten der Feuerwerksbranche und Vertreter der Medien- und Entertainmentbranche bilden die Fach- und Kreativjury. Christiane Brümmer, Geschäftsführerin der Spielbank Berlin, und Schauspielerin Nellie Thalbach sind zum ersten Mal in der Jury vertreten. Andreas Geisel, Senator für Inneres und Sport der Stadt Berlin, übernimmt erneut die Schirmherrschaft und den Vorsitz der Gesamtjury.

Die Auszeichnung als Tagessieger durch das Publikum fließt natürlich auch in diesem Jahr wieder in die Gesamtwertung ein. Dieser Wettbewerb ist nicht nur ein Muss für Pyrotechnik-Fans, sondern ein unvergleichliches Erlebnis für die ganze Familie! Karten gibt es ab 27 Euro unter www.ticketmaster.de.

 

Termine

Freitag, 31. August 2018 | Einlass 18.30 Uhr | Wettbewerbsbeginn 20.45 Uhr

Super Power (Polen), Martarello Group (Italien), Potsdamer Feuerwerk (Deutschland)

Samstag, 01. September 2018 | Einlass 18.30 Uhr | Wettbewerbsbeginn 20.45 Uhr

Heron Fireworks, (Niederlande), Orion Art (Russland), Apogée (Kanada)

 

Höchauflösendes Bildmaterial steht hier zum Download bereit und kann zu redaktionellen Zwecken unter Nennung des Copyright honorarfrei verwendet werden. Die Pressemappe kann hier heruntergeladen werden.